Über uns

Wohnideen, Dekoration & Inspirationen aus skandinavischen Ländern sind unsere Leidenschaft. Die nordischen Farben & die klare Formensprache inspirieren uns immer wieder auf das Neue. Wandregale von Anne Linde, die stylischen Lampen von ebb und flow House Doctor und Ib Laursen sind nur als Beispiel zu nennen. Unsere Besuche auf den europäischen Messen zeigen uns Trends und Zeitgeist bei modernen Einrichtungskonzepten, nostalgischen Accessoires und kreativen Dekoideen.

Wohnideen, Dekoration & Inspirationen aus skandinavischen Ländern
Skandinavische Wohnideen



Summer-Points MaisonPlus

MaisonPlus – Nordic Style,

Am Fuchsberg 12a, 76534 Baden-Baden,

Web: https://maisonplus.de,

Mail: service@maisonplus.de

Tel: 07223 979 6099

Impressum

Shabby Chic ist ein Designstil, der im späten 20. Jahrhundert entstanden ist, insbesondere in den 1980er und 1990er Jahren. Er kombiniert Vintage-, Antik- und abgenutzte Elemente mit einer Prise Eleganz und Weiblichkeit. Der Stil zeichnet sich durch sein verwittertes und abgenutztes Aussehen aus und verbindet rustikale und romantische Ästhetik.

Zu den Hauptmerkmalen des Shabby Chic-Stils gehören:

  1. Abgenutzte Möbel: Möbelstücke werden oft absichtlich abgenutzt oder mit einem verblassten Erscheinungsbild gestrichen. Dies verleiht ihnen einen Vintage- und beliebten Charakter.
  2. Sanfte Farben: Die Farbpalette besteht in der Regel aus sanften Pastelltönen wie blassen Rosa-, gedämpften Blau-, cremigen Weiß- und hellen Grautönen. Diese Farben tragen zur insgesamt romantischen und zarten Atmosphäre bei.
  3. Blumenmuster: Blumenmuster und -motive sind im Shabby Chic-Design üblich und verleihen dem Raum einen Hauch von Vintage-Charme und Weiblichkeit.
  4. Vintage-Accessoires: Vintage- und Antik-Accessoires wie Kronleuchter, Bilderrahmen, Spiegel und verzierte Knäufe werden verwendet, um das nostalgische und romantische Gefühl zu verstärken.
  5. Texturierte Stoffe: Stoffe mit einem verwitterten oder leicht verblassten Aussehen, wie Leinen, Spitze und Baumwolle, werden häufig für Polsterungen, Vorhänge und Kissen verwendet.
  6. Verwitterte Oberflächen: Gegenstände werden oft mit einem verwitterten oder gealterten Aussehen versehen, wie abgeplatzter Farbe, abgenutzten Kanten und sichtbaren Gebrauchsspuren.
  7. Verschiedene Stile kombinieren: Der Shabby Chic-Stil verwendet gerne einen Mix-and-Match-Ansatz, der die Kombination verschiedener Möbelstücke und Dekorationsgegenstände ermöglicht, die möglicherweise nicht perfekt im Stil oder in der Farbe zusammenpassen.
  8. Vintage-Accessoires: Von Vintage inspirierte Accessoires wie verzierte Bilderrahmen, alte Bücher und dekorative Teller können zum Gesamtbild des Shabby Chic beitragen.
  9. Verwendung von Weiß und neutralen Farben: Obwohl sanfte Pastelltöne ein Markenzeichen dieses Stils sind, wird oft eine Basis aus Weiß oder neutralen Tönen für Wände und größere Möbelstücke verwendet, um einen sauberen Hintergrund für die verwitterten Details zu schaffen.
  10. Natürliche Elemente: Die Integration von natürlichen Materialien wie verwittertem Holz, Rattan und verwittertem Metall in die Dekoration kann das rustikale, verbrauchte Aussehen weiter verstärken.

Der Shabby Chic-Stil hat aufgrund seines zeitlosen und romantischen Charakters an Beliebtheit gewonnen. Er wird oft mit einem Gefühl von Komfort und Nostalgie in Verbindung gebracht und ermöglicht es den Menschen, eine gemütliche und einladende Atmosphäre in ihren Häusern zu schaffen. Es ist jedoch wichtig, ein Gleichgewicht zu finden, um zu verhindern, dass der Raum übermäßig überladen oder chaotisch wirkt. Die Kombination von Vintage-Stücken mit zeitgenössischen Elementen kann helfen, eine harmonische und visuell ansprechende Umgebung zu schaffen.

Warenkorb

Skandinavisches Design – Home & Living

Nach oben scrollen